Was Kostet Ein Einfamilienhaus?

Um sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen zu können, ist es wichtig, dass du dich gründlich mit den Kosten eines Einfamilienhauses in Deutschland auseinandersetzt.

Auch meine Liebste und ich träumen davon, weg von den ansteigenden Mieten in Hamburg hin zum eigenen Einfamilienhaus (EFH) mit Garten und Bello.

Hier sind meine verbraucherfreundliche Recherche Ergebnisse durch den Dschungel namens Immobilienmarkt in Deutschland.

 

Einfamilienhaus Kosten Vergleich in Deutschland

Bundesland (Großstadt)

EFH Kosten in €* (Neubau)

Hamburg

€900.000,00

Berlin

€696.150,00

München

€2.100.000,00

Stuttgart

€993.000,00

Frankfurt

€836.100,00

Dresden

€608.733,00

Magdeburg

€202.500,00 

Erfurt

€391.350,00

Rostock

€457.500,00

Bremen

€209.850,00

Kiel

€381.657,00

Saarbrücken

€255.937,50

Hannover

€750.000,00

Potsdam

€311.000,00

Mainz

€647.850,00

Düsseldorf

€730.000,00

Quelle: OKHamburg.de * Schätzungen basierend auf Neubau EFH mit 150 m² Wohnfläche sowie u. a. Quellenangaben. Alle Daten ohne Gewähr.

Die bayerische Hauptstadt München ist mit einem aktuellen Preis von 2,1 Millionen Euro (entspricht €14.000,00 pro Quadratmeter) für ein Einfamilienhaus einsamer Spitzenreiter im Vergleich zu den anderen Bundesländern.

Relativ weit dahinter liegen die Immobilienstandorte Stuttgart (€993.000,00) sowie die Hansestadt Hamburg (€990.000,00).

Am unteren Ende erhält man in Sachsen-Anhalts Hauptstadt Magdeburg ein Neubau Eigenheim für gerade mal €202.500,00 (€1.350,00 pro m² Wohnfläche), dicht gefolgt von Bremen mit €209.850,00, da passt fast noch eine kleine Gartenhütte ins Budget.

Im Mittelfeld hingegen liegt Rostock mit €457.500,00 bei einem Quadratmeterpreis von bereits €3.050,00, Tendenz stark steigend wie in allen Regionen Ostdeutschlands bzw. Ballungszentren und Speckgürteln im ganzen Land.


Einfamilienhaus Baukosten Einzelposten Aufstellung

  • Rohbau Bauettapen

Baukosten Einfamilienhaus in €

Anteilige Kosten in %

Erdarbeiten

5.005,71

2 %

Kanalisierung

2.502,85

1 %

Stahlbeton/-, Malerarbeiten

75.085,65

30 %

Zimmerer, Dachdecker, Schornsteinarbeiten

30.034,26

12 %

Rohbau Zwischensumme

€112.628,47

45 %

  • Ausbau Bauetappen

Baukosten Einfamilienhaus in €

Anteilige Kosten in %

Sanitärinstallationen

10.011,42

4 %

Heizungsinstallationen

18.771,41

7,5 %

Elektroinstallationen

12.514,27

5 %

Lüftungsinstallationen

12.514,27

5 %

Türen & Fensterinstallation

16.268,55

6,5 %

Innen- und Außenputz

22.525,69

9 %

Fließen, Estriche, Fußbodenaufbau

15.017,13

6 %

Innentüren (Stöcke/Blätter)

8.759,99

3,5 %

Bodenbeläge

6.257,13

2,5 %

Tapezierer

5.005,71

2 %

Trockenbau

5.005,71

2 %

Schlosserarbeiten

5.005,71

2 %

Ausbau Zwischensumme

137.656,99

55 %

  • EFH Gesamtbausumme (150 m² Wohnfläche)

€250.285,5

100 %

Quelle:OKHamburg.de, €1668,57/m² (mit Keller). Zahlenbeispiel Richtwert ohne Gewähr.

 

Was kostet ein schlüsselfertiges Einfamilienhaus mit Keller?


Ein schlüsselfertiges Einfamilienhaus inkl. Keller in Deutschland mit 150 m² Wohnfläche, bei einem durchschnittlichen Baupreis von €1668,57 pro Quadratmeter ergibt sich eine Gesamtbausumme von €250.285,5 – samt aller Baukosten vom Rohbau bis Ausbau. Großstädte wie Hamburg besitzen höhere m² Preise.

Sowohl die Kosteneinzelaufstellung für ein einzelnes Einfamilienhaus als auch die Vergleichssummen je Bundesland bzw. Großstadt in Deutschland geben jedem/r potenziellen Bauherr:in eine hilfreiche Übersicht über Immobilienpreise in Deutschland.

Du kannst hiermit für deine Region die gesamte EFH Bausumme einfach selbst einzeln, mithilfe der obigen Tabellenkalkulation für Einfamilienhäuser, ausrechnen!

Wie?
Indem du den Prozentschlüssel aus Tabelle 2, mit dem Ort oder Stadt aus Tabelle 1 kombinierst, um deine Baukostensumme je Position (z.B. Rohbau + Ausbau) zu ermitteln und entsprechend deinem Fertigbau realistisch planen.

Natürlich ist jeder einzelner Neubau kosten-technisch auch von anderen Faktoren wie Lokalität, Baugrund, Zeitpunkt, Wettbewerb um Grundstück von anderen Bauherr:innen sowie Immobilienkredite, Eigenkapital und Baufirma bzw. Fertigbaulieferant etc. abhängig.

 

In den nachgefragten Ballungszentren wie Berlin bleibt vielen nichts anderes übrig, als sich im Umland nach bezahlbarem Grundstück umzuschauen oder sich in der Stadt ein Minihaus oder Reihenhaus bzw. Mehrfamilienhäuser zu kaufen.

 

Wie viel kostet ein schlüsselfertiges Einfamilienhaus ohne Keller?


Ein bezugsfertiges EFH ohne Kellerraum kostet zirka €225.256,95 Gesamtbausumme bei einem typisch durchschnittlichen Fertighaus von 150 m² in Deutschlands. Das sind ~10 % weniger als ein Einfamilienhaus mit Keller. Je nach regionalem Quadratmeterpreis können die Kosten höher oder niedriger liegen.

 

Was kostet eine Ölheizung für ein Einfamilienhaus?


Eine moderne Ölbrennwertheizung mit Warmwasserbereitung kostet zirka €12.950,00 inklusive Montage bei einem durchschnittlichen Einfamilienhaus von 100 – 150qm Wohnfläche. Die zu verlegenden Röhre sind meist nicht im Preis enthalten. Staatliche Förderung von bis zu 41 % kann kostensenkend wirken.

 

Was kostet eine Luft Wärmepumpe für ein Einfamilienhaus?


Die Luftwärmepumpe für ein typisch-deutsches Eigenheim mit 150qm kostet im Schnitt €14.500,00 je nach, ob es sich dabei um eine Innen/Außenluftwärmepumpe (€16.000) oder Split Luftwärmepumpe handelt (€13.000,00). Mit einer Förderung des Bundes können die Kosten auf bis zu 51 gesenkt werden (BEG).

 

Was kostet eine Photovoltaikanlage für ein Einfamilienhaus?


Eine Fotovoltaikanlage für ein Einfamilienhaus mit bis zu 4 Personenhaushalt (150 m² Wohnfläche) kostet ~ €5850,00 ohne Effizienzhausförderung (€900,00) und Montage auf einer Dachfläche für Solarpaneele von mindestens 40 m², um eine ausreichende Solarenergieleistung von etwa 4,5 kWp zu erzeugen.


Was kostet eine Gasheizung für ein Einfamilienhaus?


Eine Gasheizung für Neubauten Einfamilienhäuser kostet €11.750,00 im Schnitt je nach, ob es sich um eine Wand- oder Bodeninstallation handelt. Letzterer ist teurer. Ein umweltschonender bivalenter Gas-Solarthermie Kombi, samt staatliche Förderung für effiziente Gebäude (BEG) ist zukunftsfester.


Welche Heizung ist die Beste und Günstigste für ein Einfamilienhaus?

Heizungsart*

Preis in €*

Umweltbilanz (CO₂, Feinstaub)

Ölheizung

€12.950,00 

Emissionsreich

Luft Wärmepumpe

€14.500,00

Sehr Emissionsarm

Photovoltaik

€5850,00

Emissionsfrei

Gasheizung

€11.750,00

Emissionsarm

Quelle:OKHamburg.de, *jeweils moderne Brennwerttechnik für EFH. Nur Richtwerte.

 

Wie bei einer Heimsauna sind je nach Heizungsart die Kosten für die Anschaffung sowie ökologische Bilanz unterschiedlich.

Mit anderen Worten:

Wer sowohl aus Kostengründen als auch aus ökologischen Überlegungen nach der besten und günstigsten Heizungsart zugleich sucht, der ist mit einer modernen Photovoltaikanlage für Einfamilienhäuser geholfen, die einerseits emissionsfrei ist und andererseits eine relativ günstige Heizungsform darstellt.

 

Nachteil, die Sonneneinstrahlung reicht derzeit nicht immer zu 100 % über ganze Jahr hierzulande, um ein EFH von bis zu 4 Personen auf einer Wohnfläche von 150qm zu versorgen.

Eine bivalente Betriebsnutzung aus Solarthermie kombiniert vielleicht mit einer emissionsarmen Luft Wärmepumpe, um für genügend Strom, Trinkwarmwasser sowie Heizung zu sorgen, ist die beste Alternative.

Bankdarlehen und Förderungen für energieeffiziente Eigenheime durch den Staat sind ebenfalls positiv zu erwähnen, um Geld zu sparen und zugleich den Klimawandel mitzugestalten.

Dank intelligente Hausinstallation Heizungssysteme, die automatisch die Einspeisung sowie Einsparungen gleichzeitig beherrschen, ist ein modernes, sparsames und umweltschonendes Heizen in einem Einfamilienhaus möglich, auch bei Sanierungen bzw. Bestandsimmobilien.

Ölheizungen hingegen sind gegenüber Solarthermie oder Gasbrennwertheizungen in Sachen CO₂ und Feinstaub Ausstoß klar unterlegen. Auf eine Förderung von “alten” Ölheizungen weiter zu hoffen ist im Rahmen von Klimaschutzauflagen zunehmend infrage zu stellen, wenn gar nicht mehr erwartbar.

 

Weiterführende Quellen:

Statistisches Bundesamt Baugenehmigungen

Mopo Wohnungen und Häuser Kosten Hamburg

Immoverkauf Preise in Frankfurt

Magdeburger News Eigenheim

Homeday Preisatlas Rostock

Süddeutsche Immobilien Hannover steigende Preise

PNN Bauland Brandenburg

PSD Baufinanzierung

Handelsblatt Trendviertel Mainz & Wiesbaden Immobilien

Heizung Gasheizung Kosten

Sparkasse Baukosten

Haufe Gutachten Baukosten S-H